8. Nds. Forum Gesundheitlicher Verbraucherschutz
„Fit – lecker – bedenkenlos?! Zentrale Aspekte bei der Versorgung im Alter“

ONLINE-VERANSTALTUNG

Statistiken belegen deutlich „wir werden immer älter“. Dabei existiert der Wunsch auch mit zunehmenden Lebensjahren, gesund und fit zu bleiben. Es werden mit Experten im Rahmen dieser Veranstaltung folgende Fragen beleuchtet:
– Wie ist es möglich, die „gesunde“ Lebensphase zu verlängern?
– Welche Aspekte haben dabei eine besondere Relevanz?
– Welche Rolle spielt in diesem Kontext die Ernährung und Bewegung?
– Welche Gesichtspunkte müssen im Rahmen der Gemeinschaftsverpflegung vor allem bedacht und beachtet werden?

Tagesprogramm

ab 14:00 Uhr
Anmeldung

ab 14:30 Uhr
Grußworte und Eröffnung

14:45-15:30 Uhr
Aktive Gesundheitsförderung im Alter: Wohlbefinden und funktionale Kompetenz erhalten – ganzheitliche Interventionen der Hamburger Longitudinalen Urbanen Cohorten-Alters-Studie (LUCAS)“
Dr. Ulrike Dapp
Albertinen-Haus, Zentrum für Geriatrie und Gerontologie, Wissenschaftliche Einrichtung an der Universität Hamburg

15:30-16:15 Uhr
„Sarkopenie und Frailty: Gebrechlichkeit durch optimierte Ernährung
verhindern – Praxisbeispiele aus der Bremer Heimstiftung“

Christin Schomakers
Bremer Dienstleistungs-Service GmbH der Bremer Heimstiftung

16:15-16:25 Uhr
Pause

16:25-17:15 Uhr
„Lebensmittelhygiene in der Gemeinschaftsverpflegung –
Erfahrungen aus amtlichen Kontrollen“

Dr. Kirstin Haunhorst
Stadt Oldenburg, Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen

17:05-17:45 Uhr
„Mikrobiologische Risiken bei der Verpflegung von Senior*innen
durch Gemeinschaftsverpflegungsbetriebe“

Dr. Annika Boulaaba
LAVES-Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover

17:45-17:55 Uhr
„informieren – beraten – vernetzen: Die Vernetzungsstelle Seniorenernährung Niedersachsen stellt sich vor“
M.Sc. Selina Wachowiak
Vernetzungsstelle Seniorenernährung Niedersachsen, DGE-Sektion Niedersachsen

17:55-18:00 Uhr
Abschluss

Termin 
8. Juni 2021

Gebühr
kostenfrei

Eine Kooperationsveranstaltung von:
DGE-Sektion Niedersachsen und Vernetzungsstelle Seniorenernährung, Ärztekammer Niedersachsen Bezirksstelle Oldenburg sowie das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit