Seminarziel
Die verschiedenen Testverläufe bei Atemtestungen sind spannend und gewinnbringend zu interpretieren, wenn Sie wissen, wonach Sie schauen können!
Wie soll getestet werden? Wie soll der Test durchgeführt werden?
Was kann aus dem Verlauf der Testungen abgelesen werden? Worauf sollte in der ernährungstherapeutischen Führung geachtet werden? Welche inhaltlichen Optionen und Empfehlungen sind besonders sinnvoll bzw. welche sind überholt?
In diesem Seminar setzen Sie sich mit den aktuellen Grundlagen der Diagnostik der H2-Exhalationstestungen auseinander. Denn wer die Atemtestbögen und den Verlauf der Testungen lesen und interpretieren kann, ist in der Lage die ernährungstherapeutischen Tools effektiver auszuwählen! Die Lebensqualität Ihrer gastroenterologischen Patienten wird auch langfristig von Ihren Empfehlungen profitieren – und das alles ohne restriktive Kostformen!
Der Schwerpunkt in diesem Seminar liegt auf der Auswertung von H2 Testbögen!

Inhalte

  • Diagnostikmethode: H2-Exhalationstest Vorbereitung -Durchführung -Diagnose
  • Praxistransfer Eine Fülle an Befunden! Finde die Fehler im Bild!
  • Bakterielle Fehlbesiedlung oder Dysbiose: Ernährungstherapeutische Handlungsoptionen

Referentin: Christiane Schäfer, Diplom-Oecotrophologin, Allergologische Schwerpunktpraxis Colonaden, Hamburg

Zielgruppen: Diätassistenten, Oecotrophologen

Termin
Freitag, 18.10.2019, 9.30 – 17.00 Uhr

Teilnehmerzahl
8 Einheiten à 45 Minuten

Ort
FREIRAUM Lüneburg, Auf der Rübekuhle 1, 21335 Lüneburg

Gebühr
145,00 €, inkl. Seminarunterlagen und Pausengetränke

Ansprechpartner
Sonja Pöhls
Tel.: 0511 – 544 1038-4
E-Mail: poehls@dge-niedersachsen.de