Seminarziel
Im Kita-Alltag kommen beim Thema Essen und Trinken die vielfältigsten Bedürfnisse zusammen, denn oftmals treffen hier diverse Nationen aufeinander. Das Themenfeld „Essen und Trinken“ lädt ein zu einer Auseinandersetzung mit den jeweiligen kulturell geprägten Essgeschichten der Kinder, deren Familien und des Fachpersonals in der Kita. Was man wann, wo mit wem und wie isst und welche Lebensmittel überhaupt angeboten werden (können) ist ein kulturelles Merkmal einer Gesellschaft, eingebunden in den natürlichen Lebensraum. Menschen sind unterschiedlich kulturell geprägt und auf die Frage „Wie isst man richtig?“ gibt es eine Vielzahl an Antwortmöglichkeiten. Die Mitarbeitenden von pädagogischen Einrichtungen werden sich in dem Seminar intensiv mit ihrer eigenen Esskultur auseinandersetzen und kommen in Kontakt mit ihrem professionellen Selbstverständnis als auch der eigenen Essgeschichte.

Inhalte

Die Tageseinrichtung im Spannungsfeld zwischen den kulturellen Prägungen von Kindern, Eltern und Fachpersonal
Förderung interkultureller Kompetenzen bezüglich Essen und Trinken
Kultursensible Elternarbeit
Auseinandersetzung mit der eigenen Essgeschichte und Esskultur

Zielgruppen
Erzieher/Pädagogen, Küchenleiter, Hauswirtschaftsleiter, Einrichtungsleiter, Hauswirtschaftskräfte, Oecotrophologen, Diätassistenten

Teilnehmerzahl
max. 18

Termin
11.09.2019, ganztags

Seminarumfang
8 Einheiten à 45 Minuten

Referentin                                                                                                                                                                                                                         Sonja Pöhls, Diplom-Oecotrophologin

Ort
Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Sektion Niedersachsen, Hannover

Gebühr
115,00 € inkl. Seminarunterlagen und Pausengetränke