Mangelernährung vorbeugen – Lebensqualität erhalten

Zielsetzung

Bereits bei der Diagnosestellung sind viele onkologische Patienten mangelernährt. Das Risiko, im Verlauf der onkologischen Therapie eine Tumor-Kachexie zu entwickeln, ist extrem hoch.

Eine individuelle Ernährungstherapie kann die Mangelernährung begrenzen oder vermeiden. Dadurch wird die Verträglichkeit der Tumortherapie verbessert, der Krankheitsverlauf positiv beeinflusst und vor allem auch ein wichtiger Beitrag zum Erhalt der Lebensqualität für die Patientinnen und Patienten geleistet. Das Thema wird aus Sicht der Onkologin, der Ernährungsfachkraft und der Psychoonkologin interaktiv mit den Seminarteilnehmern behandelt.

Seminarinhalte

  • Überblick zu Tumorhäufigkeiten, Morbidität und Mortalität/epidemiologische Krebsregister
  • Grundlagen der Tumorentstehung, Stoffwechsel bei Tumorerkrankungen
  • Die onkologische Therapie
  • Mangelernährung: Screening, Diagnose, diätetische Behandlung
  • Ernährungstherapie während und nach onkologischer Therapie
  • Ernährung bei Chemo- und Strahlentherapie
  • Umgang mit typischen Symptomen wie Appetitlosigkeit, Schluckbeschwerden, Veränderung der Geschmacksempfindung etc.
  • Einsatz von Trink- und Zusatznahrung, enterale/parenterale Ernährung
  • Sinn und Unsinn von Krebsdiäten
  • Das psychoonkologische Versorgungssystem in Deutschland
  • Belastungsfaktoren und psychische Belastungsreaktionen bei Krebspatienten und ihren Angehörigen
  • Eigene Ressourcen im Umgang mit belastenden Situationen
  • Besprechung von Fallbeispielen

Methoden
Vorträge, Diskussion, Fallbesprechungen, Erfahrungsaustausch

Zielgruppen
Diätassistenten, Diplom-Oecotrophologen, Diplom-Ernährungswissenschaftler, Absolventen der Bachelor- und Masterstudiengänge Oecotrophologie/Ernährungswissenschaft (Schwerpunkt „Ernährung“), Ernährungsmediziner


Referentinnen:

Prof. Dr. Jutta Hübner, Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie, Professorin für Integrative Onkologie der Deutschen Krebshilfe am Universitätsklinikum Jena, Medizinische Klinik II, Hämatologie und Internistische Onkologie, Jena

Andrea Lütvogt, Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin/DGE,
Bad Bederkesa

Ulrike Völkel, Diplom-Psychologin, Psychotherapeutin (appr.), Psychoonkologin DKG, Traumatherapeutin, Gestaltpsychotherapeutin, Psychotherapeutische Praxis in Reppenstedt und Frankfurt am Main

Termin
Montag, 22.11.2021, 9.45 Uhr bis Mittwoch, 24.11.2021, 15.00 Uhr
Seminarumfang 20 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Teilnehmerzahl max. 24

Gebühr
380,00 €

Veranstaltungsort
NEU
Akademie des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke Weg 10, 30169 Hannover