25. Niedersächsisches Ernährungsforum Krebs I Ernährung I Bewegung

DIGITALE VERANSTALTUNG

In einer zunehmend älter werdenden Bevölkerung stehen bösartige Tumore immer noch an zweiter Stelle der Gesamtsterblichkeit. Dabei spielen Bewegung und Ernährung eine wesentliche Rolle in der Prävention als auch Therapie. Daher widmet sich das 25. Ernährungsforum dieser Thematik.

Die Sektion Niedersachsen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE), die Ärztekammer Nieder­sachsen als auch die Akademie des Sports im Landes­SportBund Niedersachsen beleuchten im Rahmen der Veranstaltung folgende Fragestellungen:

  • Wie sieht die Datenlage in Niedersachsen aus?
  • Kann uns die richtige Ernährung vor Krebs schützen?
  • Welchen Stellenwert haben Nahrungsergänzungsmittel in der Krebs(-prävention)?
  • Welches Potential liegt in diesem Kontext im Themenfeld „der Bewegung“?

Herzlich eingeladen sind: Ernährungsfachkräfte, Ärzt*innen, Hebammen, Multiplikator*innen aus dem Ge­sundheits-bereich, Prävention, Public Health und Bildungssek­tor, aus Sportvereinen und verbänden sowie Interes­sierte.

Termin 13. Oktober 2021, 14:00 -18:00 Uhr

KOSTENFREI

Organisation Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. Sektion Niedersachsen Programm

Ab 13.30 Uhr CHECK-IN MODERATION Tanja Föhr, FÖHR Agentur für Innovationskulturen 14.00-14.30 Uhr BEGRÜSSUNG Barbara Otte-Kinast, Ministerin, Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Reinhard Rawe, Vorstandsvorsitzende, LandesSportBund Niedersachsen e. V. Dr. med. Marion Charlotte Renneberg, Stellvertretende Präsidentin, Ärztekammer Niedersachsen (angefragt) 14.30-15.00 Uhr Krebserkrankungen und Lebensstil Aktuelle Datenlage Dr. med. Elke Bruns-Philipps, MPH, Niedersächsisches Landesgesundheitsamt, Hannover 15.00-15.50 Uhr Krebs und Ernährung wissenschaftliche Betrachtung von Ansätzen zur Krebsprävention durch Ernährung Verena Katzke & Antje Damms-Machado 15.50-16.10 Uhr PAUSE 16.00-16.40 Uhr Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzungsmitteln bei Krebs(prävention) Prof. Dr. Jutta Hübner, Universitätsklinikum Jena 16.40-17.10 Uhr Bewegung gegen Krebs, das (v)erkannte Potential Imke Hoppe, Deutscher Olympischer Sportbund, Frankfurt am Main 17.10-17.40 Uhr ABSCHLUSS VISUALISIERT Tanja Föhr, FÖHR Agentur für Innovationskulturen