Aktionswoche 2021 Deutschland rettet Lebensmittel DGE-Sektion Niedersachsen

Zum zweiten Mal findet die Aktionswoche „Deutschland rettet Lebensmittel“ vom 29.09.-06.10.2021 statt. Gemeinsam mit dem Küchenleiter der DGE-zertifizierten Betriebsgastronomie im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Albin Schadzek sind wir am 6. Oktober 2021 mit dabei.

Blätter, Wurzel, Schalen, Strunk – viel zu schade für den Biomüll! Gemüsereste lieber mit Wasser köcheln lassen und so als Brühe eine würzige Grundlagen für Suppen und Saucen zaubern. Was alles für die Gemüsebrühe verwertet werden kann und in welchen Rezepten sie besonders gut schmeckt, das verrät der Küchenleiter der DGE-zertifizierten Betriebsgastronomie im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Albin Schadzek, am 6. Oktober 2021.

Brühe statt Biomüll
Aus den Gemüseresten, die sonst meist im Müll landen, lässt sich ohne großen Aufwand eine schmackhafte Brühe herstellen. Wie das geht, welche Gemüseteile sich besonders gut eignen und wo die Brühe überall verwendet werden kann, das zeigt am 6. Oktober 2021 von 11:30-14 Uhr Albin Schadzek als Küchenleiter der DGE-zertifizierten Betriebsgastronomie im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Calenberger Straße 2 in Hannover. Jeder kann kommen, denn die öffentliche Kantine steht nicht nur den Mitarbeiter*innen des Ministeriums, sondern auch anderen Berufstätigen, Senior*innen und jedem, der ein leckeres Essen haben möchte, offen!

Jeder Tischgast kann die Brühe probieren und sich ein kleines Glas zum Ausprobieren mit nach Hause nehmen. Passende geprüfte IN FORM-Rezepte gibt es natürlich dazu. Zu Fragen rund um die Lebensmittelwertschätzung steht zudem die DGE-Sektion Niedersachsen bereit, die sich über ein Gespräch mit Ihnen freut.

Tellerreste vermeiden!
In der Aktionswoche werden zudem die Tellerreste der Tischgäste gesammelt und gewogen, um sichtbar zu machen, wie viele übrig bleibt. Auf einem interaktiven Plakat werden die Ergebnisse gesammelt. Wie sieht es auf Ihrem Teller aus, machen Sie mit!